Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Cookie-Nutzung.
-16%
SXT Light GT
Gewicht: 13.9 kg
1200.00 €

 
  Wir präsentieren die konsequente Weiterentwicklung der SXT Light Serie – den SXT Light GT. Basierend auf vielen Jahren Erfahrung und Kundenfeedback, wurde dieses Modell hinsichtlich Leistung und Performance weiter optimiert.

Unterschiede im Vergleich zum Modell SXT Light Plus V auf einen Blick:
  • Betriebsspannung 48V
  • Motorleistung 700W
  • max. Geschwindigkeit bis zu 40 km/h
  • max. Reichweite bis zu 50 km (gemessen bei konstanter Geschwindigkeit von 20 km/h mit 70 kg Zuladung)
  • höheres Drehmoment
  • verlängertes Trittbrett

Die Optimierung des Motors, in Zusammenspiel mit weiterentwickelter Steuereinheit resultieren in einem größeren Drehmoment, sowie einer max. Endgeschwindigkeit von bis zu 40 km/h. Basierend auf dem höheren Drehmoment an der Antriebsachse, konnte die Steigfähigkeit nochmals weiter verbessert werden.

Die Anpassung der Betriebspannung auf 48V in gemeinsam mit der Verlängerung des Trittbretts, ermöglicht nun eine Akkukapazität von 504 Wh, was für eine Reichweite von bis zu 50 km ausreicht. Mit dem mitgelieferten 3A Ladegerät beträgt die Ladezeit, bei vollkommen entleertem Akku so nur rund 4 Stunden. Zeitgleich wird so die Standfläche vergrößert, was einen noch bequemeren Stand auch auf längeren Strecken ermöglicht.

Bewährte Komponenten wie die UBHI, Stoßdämpfer vorne wie hinten, Elektromagnetische Bremse inkl. KERS Energierückgewinnung sowie das große LED Display mit Anzeige von Geschwindigkeit, Temperatur, Laufleistung usw. bleiben auch dem SXT Light GT unverändert erhalten. Ebenso die Beleuchtung vorne und hinten bleibt unverändert.

Das Gesamtfahrzeuggewicht inkl. Akku von 11,9 kg bleibt weiter sensationell gering, was den Elektroscooter zu einem tatsächlichen täglichen Begleiter in allen Situationen macht, der jederzeit kompakt zusammengefaltet und überall mit hingenommen werden kann.

Wie auch sein Vorgänger ist der SXT Light GT mit drucklosen Gummireifen ausgestattet ,die in Verbindung mit den Stoßdämpfern für eine hervorragende Straßenlage sorgen.

ACHTUNG!!! Das Modell SXT light GT ist im Bereich der StVZO nicht zugelassen und ist ebenfalls KEIN Elektrokleinstfahrzeug im Sinn der eKFV.
 
STVZO zugelassen
nein
Max. Reichweite (in km - bei 22°C / Zuladung 70 kg)
50
Max. Geschwindigkeit (in km/h)
40
Nennleistung Motor (in Watt)
700
Antriebsart
Bürstenloser Nabenmotor
Max. Zuladung (in kg)
125
Max. Steigfähigkeit (in Grad)
25
Länge, Breite, Höhe (in cm)
104x38x118
Länge, Breite, Höhe / gefaltet (in cm)
104x33x14,5
Gewicht (inkl. Akku) in kg
11,9
Akkukapazität in Ah
10,5
Akkukapazität in Wh
504
Akkutyp
Lithium
Akku zum Laden entnehmbar
nein
Zellentyp
Samsung Cells 35E
Ladegerät
54.6V 3A
Max. Ladezeit (in Stunden)
4,5
Federung
Stoßdämpfer vo. & hi.
Bremssystem
Dual Brake System (elektromagnetisch vorne, Fussbremse hinten)
Bereifung
drucklose Gummireifen
Fahrzeugrahmen
6061 T6 Aluminium
Lenkerhöhe (in cm)
104 / 110 / 118
Betriebskosten pro 100 km
0,22
Lieferumfang
Elektroroller, Ladegerät, Tragegriff, Handbuch
Kick-Start Funktion
ja
Beleuchtung
High Power LED vorne mit CPU Steuerung und Lichtsensor, LED hinten
Faltbar
ja
KERS (Rekuperation)
ja
schreibt
Perfekt, endlich mal ein Teil mit dem man auch wieder heim kommt ohne anzuschieben. Genau so etwas habe ich gesucht. 27km mit Stufe4 gefahren und noch 50% Akku. Das liebe ich!!!
schreibt
Der Wolf im Schafspelz
der Steigungen belächelt und eine menge Fahrspass bietet. Das KERS System ist echt effektiv, damit kann man bei bergab Etagen einiges an Energie retour gewinnen. Von mir gibts eine Kaufempfehlung - hält was er verspricht. Thx ;)
schreibt
Ich bin mit diesem Light GT von SXT sehr zufrieden. 5Punkte für großen Fahrspass.

SXT Light GT - FAQs

Möglicherweise ist das Display defekt. Das Display bei diesen Modellen ist gleichzeitig der Boardcomputer. Diesen können Sie austauschen. Lösen Sie die 4 Schrauben von der Displayabdeckung, ebenso die 2 Schrauben an der Displayplatine und trennen Sie die Steckverbindungen auf der Unterseite. Anschließend bauen Sie ein neues Display ein. Achtung: Achten Sie darauf, dass die Steckverbindungen richtig verbunden werden! Damit das Display funktioniert, müssen die zwei Schrauben, welche an der Displayplatine waren, wieder verbunden werden. Möglicherweise ist der Akku leer.
Stellen Sie Ihren Fuß auf das Trittbrett und drücken Sie mit diesem gleichzeitig auch auf den Entriegelungshebel am Klappmechanismus. Gleichzeitig greifen Sie mit beiden Händen den Lenker und drücken diesen von sich weg nach vorne. Der Entriegelungshebel löst sich und Sie können den Roller einfach und ohne großen Kraftaufwand zusammenfalten. Auf keinen Fall Gewalt anwenden oder Werkzeuge benutzen - dies ist in keinem Fall notwendig.
In der Regel besteht hier der Fehler darin, dass irgendwo ein Stecker lose ist oder es an einem Wackelkontakt scheitert. Irgendetwas kleines, was den Roller daran hindert, dass Strom in allen wichtigen Teilen fließt. Zum Beispiel kann es auch an einer fehlenden Flachsicherung / nicht aktivierter Hauptsicherung liegen. Der Roller wird aktiviert, sprich Vorderlicht leuchtet, die LED’s leuchten auch aber der Motor dreht sich nicht: 1. Der Seitenständer muss hochgeklappt sein, damit der Gasgriff funktioniert. 2. Hier müssen die Steckverbindungen am Steuergerät überprüft werden. Einzeln ausstecken und wieder neu verbinden. Auch die Verkabelung vom Gasgriff überprüfen – hierzu dem Kabel, welches vom Gasgriff kommt folgen und überprüfen.
Möglicherweise ist das Display defekt. Das Display bei diesen Modellen ist gleichzeitig der Boardcomputer. Diesen können Sie austauschen. Lösen Sie die 4 Schrauben von der Displayabdeckung, ebenso die 2 Schrauben an der Displayplatine und trennen Sie die Steckverbindungen auf der Unterseite. Anschließend bauen Sie ein neues Display ein. Achtung: Achten Sie darauf, dass die Steckverbindungen richtig verbunden werden! Damit das Display funktioniert, müssen die zwei Schrauben, welche an der Displayplatine waren, wieder verbunden werden. Möglicherweise ist der Akku leer.
Justieren Sie das Lenkkopflager nach.
Der Warenkorb ist leer.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten