Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Cookie-Nutzung.
SXT Raptor V3
Dieser Artikel ist nicht auf Lager und muss erst nachbestellt werden.
Gewicht: 145 kg
1.999,00 €
Der SXT Raptor V3 der mittlerweile schon 3. Generation hat so einiges zu bieten. Basierend auf dem großen Bruder dem SXT Z3 sind die wesentlichen technischen Details identisch - bis auf einen großen Unterschied - den Akku & Ladegerät. 

Im SXT Raptor V3 verbaut wurde ein Bleiakku mit 72V und 20Ah Kapazität verbaut, welcher aber so gut platziert und ausbalanciert ist, dass das zusätzliche Gewicht kaum auffällt. Die große Kapazität von 1440 Wh ermöglicht eine maximale Reichweite von bis zu 50 km unter optimalen Bedingungen, welche in den meisten Fällen völlig ausreichend ist. Die Ladezeit des Akkus beträgt mit dem mitgelieferten Standardladegerät 8-10 Stunden ist also über Nacht problemlos wieder aufladbar, so dass das Fahrzeug am nächsten Morgen wieder voll betriebsbereit auf seine nächste Ausfahrt wartet.

Die Bremsanlage des SXT Raptor V3 besteht aus hydraulischen Scheibenbremsen an der Vorder- sowie Hinterachse. Die Upside-down Federgabel vorne sowie die Hydropneumatischen Stoßdämpfer hinten garantieren eine hervorragende Straßenlage und bügelt Unebenheiten zuverlässig weg.

Das große LCD Display am Lenker gibt zuverlässig und gut erkennbar Auskunft über die aktuell gefahrene Geschwindigkeit, Gesamtkilometer sowie auch den Ladezustand des Akkus. Die max. Geschwindigkeit beträgt 45 km/h und die Fahrleistung kann in 2 Stufen unterteilt werden, was in der geringsten Stufe dem ECO Modus entspricht um so energieeffizient als möglich unterwegs zu sein und um auf die max. mögliche Reichweite zu kommen. Die 2. Fahrstufe erlaubt einen sportlichen Fahrstil bei voller Leistung was in einer etwas geringeren Reichweite resultiert. Die Motorleistung beträgt 1500 W konstant und 2500 Watt max. Das Fahrzeug kann zudem auch auf eine 25 km/h Variante gedrosselt werden, um dann mit einer Mofaprüfbescheinigung  gefahren werden zu können. Bitte diesbezüglich die evtl. anderen Regelungen ausserhalb Deutschlands entsprechend beachten.

HINWEIS: Fahrzeug optional auch drosselbar auf 25 km/h (Mofaversion)

ACHTUNG: Rollermodell ist europaweit im Rahmen der STVZO zugelassen. Fahrzeug ist in Deutschland führerscheinpflichtig - Ab 16 Jahre mit Führerscheinklasse A1, AM; ab 18 Jahre mit jedem Führerschein der Klassen 1a, 1, 2, 3, A, B oder C. Bei einem Kauf außerhalb Deutschlands bitte gem. den in Ihrem Land geltenden Vorschriften hinsichtlich evtl. Führerscheinpflicht informieren.

Lieferung:
Die Lieferung des Fahrzeugs erfolgt zu 100 % fertig montiert und fahrbereit.
 
STVZO zugelassen
ja
Max. Reichweite (in km - bei 22°C / Zuladung 70 kg)
50
Max. Geschwindigkeit (in km/h)
45
Max. Motorleistung (in Watt)
2500
Max. Steigfähigkeit (in Grad)
12
Antriebsart
Bürstenloser Nabenmotor
Akkukapazität in Wh
1440
Akkukapazität in Ah
20
Akkutyp
Blei
Akku zum Laden entnehmbar
nein
Zellentyp
Chiwee 12 V Zellen
Max. Ladezeit (in Stunden)
10
Max. Ladezyklen
500
Max. Zuladung (in kg)
200
Länge, Breite, Höhe (in cm)
181 x 75 x 107 (135 Höhe mit Spiegel)
Gewicht (inkl. Akku) in kg
117
Gewicht Akkupack (in kg)
42
Bedienung
Drehgasgriff
Drehmoment (in Nm)
≥ 120 N.m.
Federung
vo. Upside Down Doppelschwinge / hi. hydropneumatische Stößdämpfer
Bremssystem
hydr. ABS Scheibenbremsanlage vorne & hinten gem. neuer EEC Richtlinie
Bereifung
12 Zoll (90/90-12 vorne & 100/80-12 hinten)
Fahrzeugrahmen
Stahlrahmen pulverbeschichtet
Lenkerhöhe (in cm)
105
Sitzhöhe (in cm)
76
Radstand (in cm)
131
Bodenfreiheit (in cm)
15
Betriebskosten pro 100 km
nur 0,55 EUR!!!
Lieferumfang
Elektroroller, Ladegerät, Handbuch, COC
Beleuchtung
LED vorne und hinten
Faltbar
nein
Betriebsspannung (in Volt)
72
Geschwindigkeit drosselbar
ja - 25 km/h (Mofaversion)
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.

2.999,00 € * Gewicht 102 kg
1.999,00 € * Gewicht 95 kg
24,99 € * Gewicht 0.235 kg

SXT Raptor V3 - FAQs

Möglicherweise ist das Display defekt. Das Display bei diesen Modellen ist gleichzeitig der Boardcomputer. Diesen können Sie austauschen. Lösen Sie die 4 Schrauben von der Displayabdeckung, ebenso die 2 Schrauben an der Displayplatine und trennen Sie die Steckverbindungen auf der Unterseite. Anschließend bauen Sie ein neues Display ein. Achtung: Achten Sie darauf, dass die Steckverbindungen richtig verbunden werden! Damit das Display funktioniert, müssen die zwei Schrauben, welche an der Displayplatine waren, wieder verbunden werden. Möglicherweise ist der Akku leer.
Bremsbeläge nutzen sich während der Verwendung ab. Alle Scheibenbremsen verfügen immer über einen inneren und auch äußeren Bremsbelag. Der innere (zum Rad hin) ist stets fest montiert, der äußere hingegen kann sich hin und her bewegen. Nach einer gewissen Zeit muss der innere Belag deshalb nachgestellt und leicht zur Bremsscheibe hin justiert werden, um wieder einen gleichmäßig & sicheren Bremsvorgang zu gewährleisten. Hierzu ist die große Einstellschraube auf der Bremssattel Innenseite entsprechend nachzustellen. Es kann ebenfalls sein, dass die Bremsbeläge Ihre Abfahr- / Verschleissgrenze erreich haben und durch neue ersetzt werden müssen.
In der Regel besteht hier der Fehler darin, dass irgendwo ein Stecker lose ist oder es an einem Wackelkontakt scheitert. Irgendetwas kleines, was den Roller daran hindert, dass Strom in allen wichtigen Teilen fließt. Zum Beispiel kann es auch an einer fehlenden Flachsicherung / nicht aktivierter Hauptsicherung liegen. Der Roller wird aktiviert, sprich Vorderlicht leuchtet, die LED’s leuchten auch aber der Motor dreht sich nicht: 1. Der Seitenständer muss hochgeklappt sein, damit der Gasgriff funktioniert. 2. Hier müssen die Steckverbindungen am Steuergerät überprüft werden. Einzeln ausstecken und wieder neu verbinden. Auch die Verkabelung vom Gasgriff überprüfen – hierzu dem Kabel, welches vom Gasgriff kommt folgen und überprüfen.
Der Seitenständer muss hochgeklappt sein, damit der Roller losfahren kann. Es kann passieren, dass der Mechanismus welcher sich am Seitenständer befindet nicht funktioniert. Dieser muss dann ausgetauscht werden, damit der Roller wieder funktioniert.
Hauptschalter unter dem Sitz prüfen – wenn dieser auf der „AUS“ Position steht kann das Fahrzeug nicht funktionieren. Dies liegt an einem nicht verbundenen Pluspol bei den Akku’s. Hierzu muss das Trittbrett beim Raptor entfernt und der darunter liegende Pluspol (rotes Kabel) an der Batterie angeschlossen werden. Bitte bei längerer Lagerung den Hauptschalter hinten unter dem Sitz ausschalten. Ansonsten wird der Akku tiefentladen und kann irreperabel beschädigt werden. Bitte beachten, dass wenn der Hauptschalter aus ist, auch die Alarmanlage nicht mehr funktioniert.
Trusted Shops Kundenbewertungen für sxt-scooters.de: 4.77 / 5.00 von 186 Bewertungen.
Der Warenkorb ist leer.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten