0 0

FAQ

Mit wie viel kg sind die SXT Scooters Elektroroller belastbar?
Der SXT100 ist mit bis zu 80 kg Zuladung bzw. Körpergewicht belastbar.
Der SXT300 KIDS ist mit bis zu 80 kg Zuladung bzw. Körpergewicht belastbar.
Der SXT COMPACT H300 und der SXT light ist mit bis zu 110 kg Zuladung bzw. Körpergewicht belastbar.
Der SXT300, SXT COMPACT ULTIMATE, SXT500 EEC, SXT1000 Turbo, SXT1000 XL, SXT1000 XL EEC sowie der SXT H800 & H800 EEC ist mit bis zu 120 kg Zuladung bzw. Körpergewicht belastbar.
Der SXT Raptor 1200 und der SXT Gekko 1200  Elektroscooter ist mit bis zu 150 kg Zuladung bzw. Körpergewicht belastbar.
Was bedeutet Ladezyklus?
Wenn wir von Ladezyklen sprechen meinen wir immer Vollzyklen. Dies bedeutet ist der Akku vollständig entladen und man lädt diesen wieder voll lauf so ist quasi 1 Ladezyklus "verbraucht"
Wird der Akku beispielsweise halb leergefahren und dann wieder aufgeladen so ist dies nicht etwa 1 Ladezyklus sondern quasi nur 1/2 Ladezyklus.
Wie lange halten die Batterien?
Die Haltbarkeit der Akkus ist stark abhängig von der Wartung und Pflege sowie vom Akkutyp an sich. Angegeben wird die Haltbarkeit nicht in Monaten oder Jahren sondern in Anzahl Ladezyklen.
Bleiakkus haben in der Regel eine Lebensdauer von ca. 200-250 Ladezyklen.
Lithiumakkus haben abhängig vom Lithiumtyp (LiFePo4 oder Li(NiCoMn)O2) eine Lebenserwartung von 1200 - 1800 Ladezyklen und sind deshalb wenn man es korrekt vergleicht über die Lebensdauer langfristig sogar der günstigere Akkutyp und eben nicht teurer als Bleiakkus wie viele meinen.
Wie weit kann ich mit dem Roller maximal fahren?
Die Reichweite des jeweiligen Rollermodells ist immer abhängig von vielen verschiedenen Faktoren wie Zuladung, Ladezustand, Fahrtstrecke, Alter & Zustand der Akkus, Umgebungstemperatur sowie der Fahrweise und kann teilweise stark differieren.
Ebenfalls hängt die Reichweite immer auch unmittelbar von der vorhandenen Akkukapazität ab. Diese wird in Ah (Amperestunden) oder auch in Wh (Wattstunden) angegeben. Je größer dieser Wert desto größer die mögliche Fahrtstrecke.
Dürfen die SXT Scooter im öffentlichen Straßenverkehr verwendet werden?
Dies hängt immer davon ab, ob das jeweilige Modell eine STVZO Zulassung besitzt oder nicht. Unsere Fahrzeuge besitzen wenn sie zugelassen sind immer eine EU weit gültige Zulassung. D.h. ist ein Fahrzeug zugelassen kann es immer auch in der gesamten EU im öffentlichen Straßenverkehr betrieben werden - lediglich das Prozedere der Registrierung und Anmeldung / Versicherung kann unterschiedlich sein.
Es gibt auch Modelle die beispielsweise in Deutschland Versicherungs- und Führerscheinpflichtig sind, in anderen Ländern z.B. im Falle von unserem SXT 500 EEC und Österreich nicht, weil das Modell dort als Fahrrad gilt. Dies muss immer im jeweiligen Land geprüft und mit den geltenden Bestimmungen abgeglichen werden.
Für wen sind SXT Scooter geeignet / gedacht?
Unsere Modelle eignen sich für Jedermann - ob jung oder alt, ob Couchpotato oder Hochleistungssportler, die Modelle sind für die unterschiedlichsten Verwendungszwecke einsetzbar. Berufspendler benutzen die Fahrzeuge für den Weg von und zur S-Bahn, für den Weg nach Hause oder ins Büro. Campingfans verwenden die Modelle zum Einkauf auf dem Campingplatz, Bootsbesitzer benutzen die kleinen kompakten Modelle gerne als echte Alternative zum Fussweg vom Hafen in die nächste Hafenkneipe oder Einkaufspassage. Auch Großunternehmen sind dankbar, wenn die langen Wege auf dem Betriebsgelände nicht zu Fuss, sondern schnell und praktisch mit einem unserer Elektroroller bewältigt werden können.
Wo können die SXT Scooter verwendet werden?
SXT Scooters sind vielseitig verwendbar für Berufspendler, für Freizeit & Hobby, Camping & beispielsweise Bootsbesitzer.
Verwendungsbereiche sind je nach Modell etwas unterschiedlich und hängen teilweise auch davon ab ob das Modell für den Straßenverkehr zugelassen ist oder nicht.
Was sind die Vorteile von Lithiumakkus gegenüber den herkömmlichen Bleiakkus?
Lithiumakkus verfügen über eine wesentlich höhere Energiedichte und somit Kapazität bei derselben Baugröße wie ein Bleiakku.
Lithiumakkus sind bei größerer Kapazität gleichzeit ca. 50% leichter als ein Bleiakku in denselben Abmessungen.
Warum komme ich mit meinem Roller mit Bleiakku immer weniger weit je älter der Akku wird?
Jeder Akku ist ein Verschleissteil und hat eine begrenzte Lebensdauer. Insbesondere Bleiakkus verschleissen vom ersten Ladevorgang bis hin zur Erschöpfung Ihrer Lebensdauer. Jeder Bleiakku unterliegt einem natürlichen sog. Sulfatierungsprozess. An den Bleiplatten im Innern bilden sich beim Entladevorgang bedingt durch den Energiefluss Sulfatkristalle. Diese werden beim Wiederaufladen durch das Ansteigen der Spannung "aufgelöst" - dies allerdings nie zu 100%. So sammeln sich über die gesamte Lebensdauer immer mehr Sulfatkristalle an die im Laufe der Zeit dazu führen, dass der Akku an Leistung bzw. Kapazität verliert bis er schlussendlich gegen einen neuen ersetzt werden muss. Durch regelmäßiges Wiederaufladen und sorgsamen Umgang mit dem Akku kann man diesen Prozess so lange als möglich auf ein Minimum reduzieren und hinauszögern - aufhalten lässt sich dieser jedoch nicht - dies ist normal und natürlicher Verschleiss.